Musik Auf Schloss Filseck e.V.

Presse

Sommerfestival 2021 | Signum Saxophone Quartet & Martynas Levickis

Mit einem Geburtstagsständchen für den Tango-nuevo-Meister Astor Piazzolla zum 100. startete das Sommerfestival auf Schloss Filseck am Samstag, 24. Juli, in seine 26. Ausgabe – mit Musik, die Piazzolla geprägt und die er geprägt hat, überzeugend und mitreißend dargeboten von fünf Weltklasse-Musikern mit Charisma: Martynas Levickis (Akkordeon) und dem SIGNUM Saxophone Quartet. Ganz am Ende des zweiten Konzerts regnete es ein paar sanfte Tränen vom Himmel… weil dieser wunderschöne Abend allzu schnell vorbei war. Man hätte noch ewig sitzen und zuhören können… Lesen Sie hier den Nachbericht zum Konzert von Signum Saxophone Quartet & Martynas Levickis

Sommerfestival 2021 | Konzertspaziergang

Großen Anklang fand unser erster Konzertspaziergang durch den Landschaftspark von Schloss Filseck: Fünf Gruppen lustwandelten am Sonntag, 25. Juli, von Station zu Station und erlebten vier kleine Konzerte an lauschigen Plätzen. Mitglieder des Festivalorchesters & Freund:innen spielten ein abwechslungsreiches Programm. Mit dabei waren Gundula Peyerl (Sopran) & Gerald Buß (Klavier) im Schlosspark, Aaron Buß (Marimba) am Waldrand, Hervé Pungier (Cello) am schwebenden Pfad und Lutz Mandler (Trompete) auf einer Waldlichtung. Musikgenuss mitten in der Natur: ein ganz besonderes, besonders intensives Hörerlebnis! Lesen Sie hier den Nachbericht zum Konzertspaziergang

Sommerfestival 2021 | Eisbär, Dr. Ping & die Freunde der Erde

Temporeich, fantasievoll und kurzweilig brachten Birgit Schuck (Regie) und Kerstin Folkert (Kostüme) am Montag, 26. Juli, das Klimamusical „Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde“ auf die Schloss-Filseck-Bühne, morgens für Schulklassen, abends für das Festivalpublikum. Unter der musikalischen Leitung von Gerald Buß musizierten Liveband, Kinderchor der Reuschgemeinde und Janusz-Korczak-Schule sowie sieben spielfreudige Hauptdarsteller:innen das pfiffige Stück über den Klimawandel. In witzigen Dialogen und eingängigen Songs wurde ganz ohne pädagogischen Zeigefinger dazu aufgefordert, selbst Strom und Ressourcen zu sparen. Dafür bekamen alle am Ende eine „Lizenz zum Ausschalten“ mit auf den Weg. Lesen Sie hier den Nachbericht des Kindermusicals "Eisbär, Dr. Ping & die Freunde der Erde

Sommerfestival 2021 | Passo Avanti

Um Mozart drehte sich das Konzert am Dienstag, 27. Juli, mit dem Ensemble Passo Avanti. Dabei war Mozarts Musik kaum je im Original zu hören, sondern war stets der Funke, an dem sich die Fantasie das Quartetts um den Münchener Multiinstrumentalisten und Komponisten Alexander von Hagke entzündete. Eigene Stücke rundeten den Abend zu einem dichten, fesselnden, exzellent gespielten und immer wieder überraschenden kammermusikalischen Crossover zwischen Klassik und dem Hier und Jetzt. Lesen Sie hier den Nachbericht zum Konzert von Passo Avanti

Sommerfestival 2021 | CapellaNova

Mit Psalmvertonungen von der Renaissance bis zur Gegenwart waren Festivalchef Gerald Buß und sein Kammerchor CapellaNova am Mittwoch, 28. Juli, um 19 und um 20.30 Uhr in der Göppinger Stadtkirche zu hören. Die monatelange Corona-Probenpause war dem Chor nicht anzumerken! Klangschön, präzise und intonationssicher präsentierte er souverän sowohl die alten wie die zeitgenössischen Partituren. Bezirkskantorin Cindy Rinck trug an der Orgel einfühlsam begleitend und solistisch auftrumpfend zum Gelingen dieses Konzerts bei. Lesen Sie hier den Nachbericht zum Konzert des Kammerchors CapellaNova

Sommerfestival 2021 | Steve Cathedral Group

Mit jazzrockigem Sound flutete die Steve Cathedral Group am Donnerstag, 29. Juli, den Schlosshof. Die jungen Träger des deutschen Rock- und Pop-Preises mit dem Gastmusiker Matthias Anton (Saxophon) rissen das Publikum mit, charmant moderiert von Bandleader Steffen Münster (Gitarre) und effektvoll unterstützt von einer bunt-bewegten Lichtshow unterm Bühnendach! Lesen Sie hier den Nachbericht zum Konzert der Steve Cathedral Group

Sommerfestival 2021 | Vocal Sampling

Die sechs Kubaner von Vocal Sampling beherrschen ihre Instrumente perfekt. Sie spielen nur keine ;-). Stattdessen werden von der E-Gitarre bis zum Schlagzeug alle Instrumente vokal imitiert. Darüber staunte auch das Publikum am Freitag, 30. Juli, im Innenhof von Schloss Filseck – bei einem von Salsa-Rhythmen bewegten Abend, der am Ende beider Konzerte ein bestens gelauntes, beschwingtes Publikum in den Abend beziehungsweise die Nacht entließ. Der guten Stimmung tat auch etwas Regen am Ende des 18-Uhr-Konzerts keinen Abbruch! Lesen Sie hier den Nachbericht zum Konzert von Vocal Sampling

Sommerfestival 2021 | Bozen Brass

Mit Südtiroler Folklore, Musik von Richard Strauss und Felix Mendelssohn sowie mit Songs von Sting und den Beatles begeisterten die sechs Musiker der Formation Bozen Brass das Festivalpublikum in zwei Konzerten am Samstag, 31. Juli. Äußerst vielseitig also – auch in der Vielzahl der Instrumente, die von den Bozen-Brass-Mannen virtuos beherrscht werden, Gesang inklusive. Tolle Arrangements und humorvolle Conference taten ein Übriges zu diesem fröhlichen, äußerst unterhaltsamen Gute-Laune-Programm! Lesen Sie hier den Nachbericht zum Konzert von Bozen Brass

Sommerfestival 2021 | Schlusskonzert

Mit einer Haydn-Sinfonie und der immer wieder großartigen Jupiter-Sinfonie von Wolfgang Amadeus Mozart verabschiedeten sich Gerald Buß und sein bestens aufgelegtes Festivalorchester vom Festivalpublikum. Zwischendrin verlieh die Sopranistin Gundula Peyerl einer ebenfalls von Mozart stammenden Konzertarie stimmlichen Glanz: Das Schlusskonzert des 26. Sommerfestivals am Sonntag, 1. August, war klassisch, festlich, brillant und zupackend interpretiert: eine würdige Last Night des 26. Sommerfestivals auf Schloss Filseck. Lesen Sie hier den Nachbericht zum Schlusskonzert des Festivalorchesters unter der Leitung von Gerald Buß